Kinder abreisen 17 Uhr 13

 

„Kinder abreisen 17 Uhr 13“ lässt Zeitzeugen und Zeitzeuginnen zu Wort kommen, von denen die meisten mit einem so genannten Kindertransport aus dem nationalsozialistischen Deutschland gerettet wurden. Im Kapitel „Lebensgeschichten“ geht es um individuelle Erfahrungen von Flucht und Exil, um Schulklassen, die gemeinsam ins rettende Ausland gelangten und sich trennende Wege, um das Schicksal der in Deutschland oder in Polen zurückgelassenen Angehörigen und nicht zuletzt um die Erinnerung. Viele der Interviews, aus denen hier Ausschnitte zu lesen oder zu hören sind, sowie ein Teil der historischen Fotos und Dokumente sind zwischen 2009 und 2013 von der Projektgruppe „Kindertransporte“ im Arbeitskreis Lern- und Gedenkort Jawne zusammengetragen worden.

gulliemots  Zitat

Autor

Audio

Weitere Fotos

Video

INFOTEXT

 

Lorem ipsum

Dies ist eine Bildunterschrift

Lern- und Gedenkort Jawne

Lernen am historischen Ort

Erich-Klibansky-Platz
Albertusstraße 26
50667 Köln
info[at]jawne.de
Telefon 0175-2211620

ÖFFNUNGSZEITEN:
Dienstag und Donnerstag: 11:00 14:00 Uhr
Sonntag: 12:00 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Führungen auf Anfrage

JAWNE INTERNETPROJEKTE:
Kindertransporte aus Nordrhein-Westfalen

www.jawne.de
www.kindertransporte-nrw.eu

nach oben